Das Engagement des Soroptimist International Club Fulda für die
Pianale – International Piano Academy & Competition
und dabei insbesondere für die Pianale Junior

 

Im Jahr 2007 gründete die Pianistin und Musikpädagogin Professorin Uta Weyand-Schäfer das Projekt Pianale, das sich sowohl der musikalischen als auch der sprachlichen Bildung angehender junger Pianistinnen und Pianisten widmet. Die jungen Talente, die sich diesem Wettbewerb stellen, kommen aus Deutschland und aus aller Welt und erfahren in diesem Rahmen durch Meisterkurse für Klavier und Konzerte eine anspruchsvolle musikalische sowie durch Sprachkurse persönlichkeitsbildende Förderung. Die Dozenten sind international erfahrene Pädagogen und Konzertpianisten. Die Pianale wird wesentlich unterstützt durch einen Förderverein.

 

Der SI Club Fulda fördert seit dem Jahr 2013 den Wettbewerb durch die Vergabe des ersten Preises in Höhe von 400 Euro an die Gewinnerin oder den Gewinner der Pianale Junior, offen für jugendliche Teilnehmende zwischen 14 und 17 Jahren. Deren Ziel ist es, die Nachwuchsgeneration zu orientieren, zu beraten und zu begeistern.

 

Das Engagement des Clubs für die Pianale verwirklicht ein Ziel von SI, das seit vielen Jahren auf allen Ebenen im Vordergrund steht: das Thema Bildung.

 

 

Im Jahr 2015 hat der SI Club Fulda außerdem erstmals den aus der Türkei kommenden Preisträger von 2014, Can Cakmur, zu einer von ihm allein gestalteten Konzertmatinee in der Kunststation Kleinsassen eingeladen.

 

Das zweite Konzert fand im Dezember 2016 mit dem aus Litauen stammenden Preisträger Kasparas Mikuzis am selben Ort statt.

 

Am 4.11.2017 gab es dann ein fulminantes Konzert mit der Preisträgerin Milda Daunoraite aus Litauen in der Aula der Marienschule in Fulda.

 

Mit Musik helfen, talentierte junge Menschen weiterzubilden, Freundschaften zu schließen und Freude zu spenden – das sind Chancen, die der SI Club Fulda unterstützt.

 

 

 

Can Cakmur

Kasparas Mikuzis

Milda Daunoraite


Top